Clarinet News

Für ihre geistreichen Arrangements und ihr außergewöhnliches Klangspektrum bekannt, vereinen »Clarinet News« „sechs der besten Klarinettisten Deutschlands“ (Nordwestradio 2011), die unter anderem in namhaften Orchestern wie dem Gewandhausorchester Leipzig, der Staatskapelle Weimar, dem Mahler Chamber Orchestra, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Chamber Orchestra of Europe, dem Luzern Festival Orchestra sowie den Berliner Philharmonikern mitwirk(t)en. Das Ensemble trat beim Brandenburger Musiksommer, den Max Reger Tagen, in der Glocke Bremen, im Deutschen Nationaltheater Weimar, dem Festival Mitte Europa und dem Jazz-Sommer im Händel-Haus Halle auf.
Es beeindruckt nicht nur mit fantastischer Spieltechnik und großem Farbreichtum, sondern auch mit ausgefeilten Programmen und ausgewogenem Ensembleklang. Der Zuhörer erlebt Kammermusik auf höchstem Niveau mit einem Augenzwinkern vorgetragen.
»Clarinet News« faszinieren durch die Vielfalt der aus dem Chalumeau hervorgegangenen Klarinetten – von der Bassklarinette über Bassetthorn und Bassettklarinette bis hin zur Klarinette und Es-Klarinette und schließlich dem moderneren Saxophon steht dem Ensemble ein schier unerschöpfliches Klangspektrum zur Auswahl. Originalkompositionen von Mozart und seinen Zeitgenossen sowie eigene „maßgeschneiderte“ Bearbeitungen und Arrangements vom Barock bis hin zu zeitgenössischer Musik, Jazz, Swing und Klezmer werden so authentisch und stilgerecht zum Konzerterlebnis. Die Mitglieder von Clarinet News sind „ebenso geschmackvolle wie gewiefte Musiker, die sehr genau wissen, wie man den Originalklang mit Farben, Verzierungen, kessen Rhythmen und spritzigen Pointen erweitern kann“ schrieb der Weser Kurier.
Ausgehend von der klassischen Bläserserenade wurde die Entscheidung »Clarinet News« als Sextett zu besetzen keineswegs dem Zufall überlassen. So ungewöhnlich die Besetzung mit Klarinetten erscheinen mag, umso überzeugender sind Zusammenklang und Imitation verschiedenster Blas- und Streichinstrumente.
Die beiden CDs des Ensembles „Bach goes to town“ (Fork Records 2004) und „Clarinet Connection“ (wolfproductions 2010) fanden in der Presse durchweg ein positives Echo: „nicht nur für Klarinettisten eine Offenbarung“ urteilte z.B. das Nordwestradio.